Der Name der mich lange begleitete – der goldene schnitt.

In direkten Dialog treten mit den Trägerinnen, raus aus der Werkstatt, das passende Umfeld für die Arbeiten kreieren .... das war meine Motivation für die Gründung einer Galerie.
Meine eigene Schmuckkollektion bereicherte ich mit einer Auswahl herausragender Schmuckstücke befreundeter Kollegen und etablierte mit Ausstellungen und über das Schaufenster ein Forum des Austausches und der Gespräche.
Den engen Kontakt und steten Dialog über Gestaltung, sowohl mit den Designern als auch mit den Kundinnen und Kunden meiner Galerie, empfand ich als sehr bereichernd.
Gern habe ich ausführlich beraten, überlegt und den passenden Schmuck empfohlen.

Doch Veränderung und Konzentration sind mir wichtig. So fasste ich 2016 den Entschluss, mich ausschließlich meiner eigenen Schmuckgestaltung zu widmen und das Spektrum meiner Arbeiten zu erweitern.

Auf dieser Website bekommen Sie einen kleinen Einblick in mein Freiburger Atelier und meine Schmuckkollektion. Viel Freude beim Anschauen!
Bei Fragen freue ich mich über eine E-Mail an info@christiane-iken.de